*


P H E E T nach Nand van Ouytsel

bedeutet

Physio = Körperlich
              Emotional = Gefühlsmäßig
                                 Energetisch = Die Energie als Grundkraft betreffend
                                                       Therapie = Behandlung

Diese ganzheitliche Methode wurde von dem belgischen Quantenphysiker Nand van Ouytsel aus Antwerpen entwickelt.
PHEET ist eine Kombination aus Traditioneller Chinesischer Medizin und schamanischer Atemtherapie sowie westlichen Therapiemethoden und moderner Quantenphysik.

Körper, Geist und Seele werden bei der Behandlung in gleichem Maße berücksichtigt und miteinbezogen.

Mit PHEET ist es möglich, ohne jedes Hilfsmittel mit unserem menschlichen „Biocomputer“ zu kommunizieren. Gemeint ist damit unser gesamtes Steuerungssystem in unserem Organismus einschließlich des Unterbewusstseins.

Wie funktioniert PHEET?

PHEET funktioniert in zwei Phasen, die sich sinnvoll abwechseln:

  1. PHEET - die neue PsychotherapieDiagnostisch arbeite ich mit einer speziellen Fragetechnik in Kombination mit einer kinesiologischen Testung, bei der belastende Muster und Blockaden erkannt werden können.
    Zur Testung verwende ich wahlweise den Ringtest nach Omura oder den Armlängendifferenztest nach Raphael van Assche. Hier findet sozusagen eine Kommunikation mit Ihrem Unbewussten statt.
  2. Nachdem eventuelle „Fehlprogrammierungen“ im Unbewussten an die Oberfläche gehoben worden sind, erfolgt die eigentliche Behandlung nach PHEET.
    Therapiert wird mit einer speziellen Atemtechnik in Kombination mit einer Drehstimulation am Ohr, die ich für Sie während der Behandlung durchführe. Dadurch können sich sowohl die destruktiven Programmierungen auflösen und gleichzeitig die Selbstheilungskräfte aktivieren.

Welche Probleme lassen sich durch PHEET behandeln?
Klienten berichteten über folgende Verbesserungen:

  • Ängste, Schmerzen, Blockaden, Traumata, Schlaflosigkeit und andere emotionale Probleme
  • Alle Blockaden, die das Resultat von nicht verarbeiteten Emotionen sind und dadurch auch körperliche Probleme entstehen können
  • Biologische Programmierungen, die selbstkreiert wurden oder von den Generationen vorher übernommen wurden und die sie an Ihrer freien Lebensgestaltung behindern.
  • Emotionale Probleme, die bereits im Mutterleib entstanden sind
     

Das Austesten und Einsetzen von Bachblüten und/oder Schüsslersalze kann die PHEET-Behandlung sinnvoll ergänzen.

MAP - Praxis für Psychotherapie, Coaching & Supervision • Beethovenstr. 11 • 69502 Hemsbach/Bergstr. • Tel: 06201 / 45 303 • Fax: 06201 / 49 35 50
nach oben | Links | Sitemap | Impressum MAP auf Facebook
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail